Home » Fahrtkosten » Tankkarten

Auslagen

Tankkarten für Firmen: Anbieter, Vor- und Nachteile


Wenn Angestellte für ihr Unternehmen unterwegs sind, müssen sie den Dienstwagen regelmäßig auftanken. Tankkarten für Firmen haben sich hier bewährt: Die Mitarbeiter können mit einem kurzfristigen Kredit tanken und das Unternehmen erhält am Ende eines Abrechnungszeitraums eine einzige übersichtliche Rechnung. Diese Tankkarten werden von unterschiedlichen Tankstellenbetrieben angeboten und bringen dabei ihre jeweils eigenen Vor- und Nachteile mit sich. In diesem Artikel zeigen wir, worauf Unternehmen bei Tankkarten achten sollten und welche Alternative es gibt. 

Was sind Tankkarten für Firmen?

Wenn Firmen Tankkarten nutzen, entfällt also nicht nur die Bargeldzahlung am Tankstellenschalter, sondern auch das Sammeln von Belegen: Die Abrechnung passiert automatisch und jede Transaktion ist für das Management und die Buchhaltung einsehbar. Gleichzeitig gewährt die Nutzung einer Tankkarte maximalen Überblick über Tankverhalten und Verbrauch der Flotte oder einzelner Firmenfahrzeuge.

Die meisten Tankkarten lassen sich limitieren: Die Buchhaltung kann im Vorfeld festlegen, wie viel Kraftstoff mit der Tankkarte bezahlt werden kann. So bleiben nicht nur die Kosten transparent. Auch Tankbetrug oder unfreiwillige Falschkalkulationen lassen sich auf diese Art ebenfalls vermeiden. In der Regel sind Tankkarten, ähnlich wie EC- oder Kreditkarten, zusätzlich durch einen PIN-Code vor weiterem Missbrauch geschützt und lassen sich, bei Bedarf, auch sperren.

Was spricht für die Nutzung von Tankkarten für Firmen?

Tankkarten funktionieren also wie Kreditkarten für Tankstellen. Gerade wenn mehrere Mitarbeiter mit unterschiedlichen Dienstfahrzeugen unterwegs sind, rechnet sich der Einsatz einer Tankkarte schnell. Sowohl die Mitarbeiter als auch die Buchhaltung werden durch die automatisierte Abrechnung enorm entlastet, da das Sammeln und manuelle Abrechnen von Tankstellenbelegen entfällt. Neben der Tankfüllung ist manchmal auch das Bezahlen von Mautgebühren mit der Tankkarte möglich.

Über das jeweilige Online-Portal der Tankkarte sind alle Transaktionen für Mitarbeiter, Management und Buchhaltung jederzeit einsehbar. Die dort automatisch errechneten Statistiken bieten einen sofortigen Überblick über Gesamtverbrauch und Gesamtstrecke. Nicht nur für die Buchhaltung des Unternehmens, auch für das Finanzamt bedeutet das eine effiziente Erleichterung der betrieblichen Steuerabrechnung.

Neben den offensichtlichen Vorteilen bringen Tankkarten auch Nachteile mit sich. Die meisten Tankkarten werden von einem bestimmten Anbieter ausgegeben. Das heißt, dass man auch nur die von diesem Anbieter genehmigten Tankstellen für den Tankvorgang nutzen darf. Jede Karte ist somit an ein limitiertes Netzwerk an Tankstellen gebunden. Das kann bei Auslandseinsätzen mitunter auch problematisch werden, wenn sich gar keine Tankstellen des Anbieters im jeweiligen Zielland befinden.

Auslagen effizienter gestalten:
Mehr Freiheit für dein Team

Zwar werden mit Tankkarten mitunter auch Rabatte an den jeweiligen Tankstellen gewährt, doch ist jede Tankkarte selbst mit monatlichen Kosten verbunden. Unter Umständen sind Tankkarten auch an Mindest- oder Höchstabgabemengen gekoppelt, die nicht für jedes Unternehmen sinnvolle Größen darstellen. Die Suche nach der richtigen Tankkarte gestaltet sich also oftmals komplizierter als gedacht.

Vorteile einer Tankkarte für Firmen:

  • Keine Bargeldzahlung nötig
  • Digitale Abrechnung: Automatische Erfassung jedes Tankvorgangs und Weiterleitung an die Buchhaltung
  • Kostenkontrolle und Transparenz
  • Je nach Tankkarte: Rabatt an der Zapfsäule
  • Tankkarte ist durch PIN-Code geschützt
  • Individuell anpass- und limitierbar

Nachteile einer Tankkarte für Firmen:

  • Suche nach der „richtigen“ Tankkarte oft sehr aufwendig
  • Jede Tankkarte verursacht monatliche oder jährliche Kosten
  • Rabattierungen und Vorteile oft nicht ersichtlich
  • Je nach Tankkarte: Mindestabgabemenge oder Höchstlimits
  • Missbrauch, auch durch eigene Mitarbeiter, nicht vollständig vermeidbar

Eine Tankkarte bringt also Vor- und Nachteile mit sich, die jedes Unternehmen für sich abwägen muss. Sogenannte Firmenkarten können deshalb für einige Unternehmen eine Alternative zur klassischen Tankkarte darstellen. Wir stellen im Folgenden die Moss-Firmenkarte vor und vergleichen sie mit den bekanntesten Tankkarten.

Vergleich: Moss-Firmenkarte und Tankkarten

Es gibt nicht „die“ beste Tankkarte, sondern nur die für jedes Unternehmen am besten passende. Bevor eine Firma sich auf eine Tankkarte festlegt, sollten zumindest diese Fragen beantwortet sein:

  • Was kostet die Tankkarte (Aktivierungs-, aber auch Monats- oder Jahresgebühren)?
  • Welche Tankstellen kann man mit der Karte nutzen, sprich: Wie groß ist eigentlich das Versorgungsgebiet?
  • Welche Rabatte erhält man?
  • Wie erfolgt die Abrechnung?
  • Welche individuellen Anpassungen kann man vornehmen?

Neben den genannten Vorteilen ergeben sich auch eine Reihe von Nachteilen, die die Suche nach der passenden Tankkarte zusätzlich erschweren. Eine Firmenkarte kann deshalb eine sinnvolle Alternative zur klassischen Tankkarte darstellen. Wir stellen die Firmenkarte von Moss im Vergleich mit den meistgenutzten Tankkarten vor.

Moss

Unternehmen, die sich die aufwendige Suche nach der passenden Tankkarte sparen möchten, können auf die Firmenkarten von Moss zurückgreifen. Anders als Tankkarten sind diese Firmenkarten an keinen bestimmten Tankstellenanbieter gebunden, können also ohne Einschränkungen an jeder Tankstelle genutzt werden.

Die Firmenkarte hat alle Vorteile einer Tankkarte, wie zum Beispiel die automatisierte Erfassung und Weiterleitung jeder Transaktion, umfangreiche Sicherheitsoptionen sowie die Möglichkeit, jede Karte durch Limits anzupassen oder auch Cashback-Optionen.

Was bietet die Firmenkarte von Moss:

  • Die Firmenkarte kann sowohl für Tankfüllungen als auch für alle anderen Ausgaben genutzt werden. Die im System der Mastercard eingebundene Firmenkarte wird weltweit akzeptiert.
  • Management und Buchhaltung behalten die volle Kontrolle über getätigte Ausgaben: Über das Online-Portal ist jede Transaktion einsehbar. Zugleich ist das Unternehmen nicht auf das Online-Portal der jeweiligen Tankkartenanbieter angewiesen, sondern kann die Moss-Software der eigenen Unternehmensstruktur anpassen. 
  • Das gesamte Ausgabenmanagement wird automatisiert – von der Verteilung der Budgets, über die Genehmigung von Einkäufen bis hin zur Spesenverteilung.
  • Die Firmenkarte bündelt die Ausgaben für den Treibstoff mit allen anderen auf Dienstreisen anfallenden Kosten – für maximale Übersichtlichkeit und Transparenz.

Esso

Mit der Esso Tankkarte kann man europaweit etwa 13.000 Tankstellen nutzen. Je nach Unternehmensgröße werden mehrere Leistungsstufen angeboten.

Was bietet die Esso Card Tankkarte:

  • In Deutschland kann man mit der Esso Card etwa 2.770 Tankstellen ansteuern, in Europa insgesamt etwa 12.900. 
  • Die Tankkarte kostet 3 € im Monat.
  • Mit der Esso Card sind Rabatte von bis zu 5,5 Cent pro Liter möglich.
  • Neben dem üblichen Schutz durch einen PIN-Code werden Transaktionen auch vom Esso-Team überprüft.
  • Die Tankkarte von Esso lässt sich auch für den Einkauf im Tankstellenshop nutzen.
  • Ebenso ist die mobile Nutzung per App möglich.

JET

Für kleine und mittelständische Unternehmen kann die JET Card sinnvoll sein, weil sie an keine Abnahmemenge gekoppelt ist. Allerdings ist die Anzahl der Akzeptanzstellen vergleichsweise gering.

Was bietet die JET Tankkarte:

  • 665 JET-Tankstellen und etwa 140 SB-Tankstellen können in Deutschland genutzt werden.
  • Die Tankkarte selbst kostet nichts und ist auch an keinen Mindestumsatz gekoppelt.
  • Es gibt keine festgelegten Rabatte. JET wirbt allerdings damit, dass seine Preise oft geringer als die der Konkurrenz seien.
  • Je nach zugebuchter Leistung kann auch die Fahrzeugreinigung mit der Karte gezahlt werden.
  • Sicherheit wird durch das JET Card Online-Portal gewährleistet. Für jede Karte gibt es außerdem einen PIN-Code und die Möglichkeit, Tages- oder Monatslimits festzulegen.
  • Die JET Tankkarte lässt sich per App nutzen.

Shell

Mit der Tankkarte von Shell lassen sich etwa 25.000 Tankstellen in Europa nutzen. Für regionale Partner gibt es Diesel-Festpreise.

Was bietet die Shell Tankkarte:

  • Neben den 1.800 Shell-Tankstellen sind in Deutschland auch 2.100 Partner-Tankstellen von OMV, Esso und AVIA nutzbar. In Europa gibt es insgesamt 25.000 akzeptierte Tankstellen.
  • Die Kosten variieren stark, je nach gewähltem Leistungspaket.
  • Rabatte von bis zu 5 Cent / Liter sind möglich.
  • Auch Mautgebühren sind mit der Shell Tankkarte zahlbar.
  • Die Shell Karte bietet die üblichen Sicherheiten wie Online-Autorisierung und Schutz durch einen selbst gewählten PIN-Code.
  • Die mobile Nutzung der Karte per App ist möglich. 

Aral

Die Aral Komfort Tankkarte bietet sich für kleine und mittelständische Unternehmen mit bis zu fünf Fahrzeugen an. Für einen größeren Fuhrpark wählt man die Aral Card Plus, die man auch im Ausland nutzen kann.

Was bietet die Aral Komfort Tankkarte:

  • Es lassen sich rund 2.400 Aral-Tankstellen in Deutschland nutzen.
  • Die Karte kostet 1 € je Karte und pro Monat.
  • Einen Rabatt von 2 Cent / Liter gibt es an der zuvor ausgewählten Heimattankstelle, ansonsten 1 Cent / Liter.
  • Ebenfalls können Einkäufe im Tankstellenshop mit der Aral Komfort Tankkarte bezahlt werden.
  • Eine mobile Nutzung per App ist möglich. 
  • Es gibt folgende Limits: Tageslimit von 300 € brutto, Wochenlimit von 650 € brutto, Monatslimit von 2.600 € brutto.

DKV

Die DKV Card deckt etwa 92 Prozent aller Tankstellen in Deutschland ab und bietet somit das größte Versorgungsnetz im Vergleich zu den anderen genannten Tankkarten. Es gibt sie in vier verschiedenen Varianten – unabhängig von der Größe des Fuhrparks.

Was bietet die DKV Card Tankkarte:

  • Etwa 15.000 Tankstellen und mehr als 100.000 Tankstellen in ganz Europa sind mit der DKV Card nutzbar – im Verbund mit Shell, Aral, Esso u.a.
  • Je nach Variante und gewählten Leistungen fallen monatliche Gebühren in Höhe von 2,99 € bis 5,49 € an. Eine Aktivierungsgebühr gibt es nicht.
  • Neben Tankstellen können auch Servicepartner und Dienstleister angesteuert werden, falls Reparaturen oder Reinigungen nötig sind.
  • Auch Maut- und Zollgebühren sind im Service-Paket inbegriffen.
  • Die DKV Card bietet die übliche Absicherung durch PIN-Code, Limit-Optionen und Online-Autorisierung.

Moss: Tanken mit der Firmenkarte

Je nach Fuhrparkgröße und Einzugsgebiet der Dienstfahrten kommen, wie wir gesehen haben, unterschiedliche Lösungen in Betracht. Der größte Nachteil einer Tankkarte ist der, dass man sich als Unternehmen meistens an einen Tankstellenanbieter binden muss. Dadurch entfällt die Flexibilität, die für viele Unternehmen so wichtig ist. 

Die Firmenkarte von Moss bringt alle Vorteile einer klassischen Tankkarte mit sich – ohne deren übliche Einschränkungen. Denn wie bei einer Tankkarte wird jeder Tropfen getankten Kraftstoffs automatisiert erfasst und weitergeleitet. Gleichzeitig ist die Firmenkarte nicht nur für die Tankfüllung einsetzbar, sondern für jede weitere Ausgabe. So lassen sich zum Beispiel alle auf einer Dienstreise anfallenden Kosten mit der Firmenkarte begleichen, ohne sich um mehrere Zahlungsoptionen kümmern zu müssen.

Auslagen effizienter gestalten:
Mehr Freiheit für dein Team

Für Manager, Finanzteams und Buchhaltung bedeutet das eine enorme Zeitersparnis, insbesondere bei vielen Dienstreisen und somit hohem Kraftstoffbedarf. Jede Firmenkarte ist dabei an die Management Tools von Moss angebunden: So werden firmeninterne Abrechnungen stark vereinfacht und effizient abgewickelt – damit sich Unternehmen wieder aufs Wesentliche konzentrieren können.

FAQs

Was sind Tankkarten für Firmen?

Im Grunde sind Tankkarten eine Art Kreditkarte, mit der Einkäufe an Tankstellen bargeldlos getätigt werden. Die Unternehmen nehmen also einen kurzfristigen Kredit in Anspruch, können am Tankstellenschalter mit der Tankkarte bezahlen und erhalten dann am Ende des Abrechnungszeitraums eine gebündelte Rechnung.

Welche Vorteile haben Tankkarten für Firmen?

Durch die Tankkarte wird der Tankvorgang für Firmenfahrzeuge vereinfacht. Die Mitarbeiter müssen nicht mehr Tankbelege sammeln und archivieren, sondern jede Transaktion wird automatisiert erfasst und an die Buchhaltung weitergeleitet. Die Tankkarte lässt sich auch limitieren und kann für andere Ausgaben wie zum Beispiel für Mautgebühren oder die Fahrzeugreinigung genutzt werden.

Welche Nachteile haben Tankkarten für Firmen?

Tankkarten sind immer an die anbietenden Tankstellen gebunden. Je nachdem wie zahlreich und gut die Akzeptanzstellen verteilt sind, kann das mitunter zu Einschränkungen führen. Auch die Rabattierungen und monatlichen Kosten sind teilweise undurchsichtig. Ebenso werden von den Anbietern oft Mindest- oder Höchstabgabemengen vorgegeben, die für einige Unternehmen möglicherweise nicht von Vorteil sind.

Welche Vorteile haben Tankkarten für Firmen?

Durch die Tankkarte wird der Tankvorgang für Firmenfahrzeuge vereinfacht. Die Mitarbeiter müssen nicht mehr Tankbelege sammeln und archivieren, sondern jede Transaktion wird automatisiert erfasst und an die Buchhaltung weitergeleitet. Die Tankkarte lässt sich auch limitieren und kann für andere Ausgaben wie zum Beispiel für Mautgebühren oder die Fahrzeugreinigung genutzt werden.

Gibt es eine Alternative zur Tankkarte?

Sogenannte Firmenkarten können eine Alternative zur klassischen Tankkarte darstellen. Firmenkarten sind Kredit- oder Debitkarten und können somit auch für weitere Ausgaben genutzt werden. Unternehmen genießen bei der Zahlung und Abrechnung so die Vorteile einer Tankkarte, ohne an deren Einschränkungen gebunden zu sein.

Was sind die Vorteile der Firmenkarte von Moss gegenüber der Tankkarte?

Die Firmenkarten von Moss erfassen jede Transaktion automatisch und leiten sie an die Buchhaltung und das Management weiter – für maximale Transparenz und volle Kontrolle der Ausgaben. Zugleich entfallen die Beschränkungen klassischer Tankkarten wie die Bindung an bestimmte Tankstellen oder ungünstige Konditionen.

Welche Vorteile bietet die Firmenkarte von Moss als Tankkarte?

Die Firmenkarte von Moss ist an die digitalen Finanzmanagement-Tools angebunden. Sämtliche betrieblichen Ausgaben werden automatisiert erfasst und sind zentral einsehbar. Das erleichtert die Arbeit der Buchhaltung, bringt eine enorme Zeitersparnis und eine effizientere Abrechnung. Kurz: Die Firmenkarte von Moss ist die „Tankkarte“ für alles.

Unsere digitalen Angebote dienen lediglich zur Information und stellen keine rechtliche oder steuerliche Beratung dar. Alle Inhalte werden mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Sie ersetzen jedoch keine verbindliche Beratung und verstehen sich ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Wir übernehmen keine Haftung. Für eine individuelle Beratung, konsultiere bitte einen Rechtsanwalt oder Steuerberater.