Product Updates

Der Oktober war golden: Die Produkt-Highlights des Monats

November 11, 2021
  • Seit zwei Monaten wickeln immer mehr Unternehmen ihr Rechnungsmanagement mit Moss ab. In dieser Zeit wurden bereits mehr als 4.000 Rechnungen verarbeitet und über 6,5 Mio. € bezahlt!
  • In den Bereichen Rechnungsmanagement und Freigaberichtlinien gibt es Verbesserungen, die Prozesse transparenter machen und mehr Kontrolle ermöglichen.
  • Auch im Bereich Buchhaltung wurde einiges verbessert: Die Einrichtung ist ab sofort noch einfacher – und wird zunehmend automatisierter.

Bei Moss ticken die Uhren ein wenig anders. Neben dem erfolgreichen Launch in den Niederlanden haben wir auch in diesem Monat wieder zahlreiche Neuerungen in der Moss App eingeführt, um die Nutzererfahrung weiter zu verbessern. Und Moss noch besser an eure Unternehmensstrukturen anzupassen. 

Vor zwei Monaten sind wir mit der Funktion Rechnungsmanagement einen weiteren großen Schritt in Richtung ganzheitliche Lösung für das Finanzmanagement gegangen. Seither hat sich viel getan und die Funktion ist wieder ein Stück besser geworden. Und auch im Bereich Buchhaltung gab es Neuerungen. Die wichtigsten Features und Vorteile jetzt im Überblick. 

Rechnungsmanagement: Jetzt noch einfacher 

Zeit sparen, Freiraum gewinnen: Aus Gesprächen mit unseren Kunden wissen wir, dass das Digitalisieren und Hochladen von Rechnungen viel Zeit raubt, die an anderer Stelle fehlt. Moss gibt euch diese Zeit wieder. Ab sofort lassen sich Eingangsrechnungen gesammelt hochladen oder einfach an das persönliche Rechnungspostfach weiterleiten.

Und nicht nur das: Standardwerte für alle relevanten Buchhaltungsattribute sind im Handumdrehen angelegt und sparen Aufwand bei zukünftigen Rechnungen desselben Händlers.

Auch der Rechnungsexport ist um ein Feature reicher. In der Export-Warteschlange lässt sich ganz leicht nachvollziehen, welche Person einzelne Rechnungen exportiert hat. Das spart Nachforschungen im Team und garantiert zusätzlichen Überblick. 

Und noch etwas wird sich verbessern: Schon bald können Teams über eine Kommentarfunktion Anmerkungen auf ihren Rechnungen hinterlassen. So wird die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern und Finanzverantwortlichen noch einfacher. 

Freigaberichtlinien wie für euch gemacht

Wer gibt welche Ausgabe frei? Diese Frage wird ab sofort noch leichter zu beantworten. Bildet eure bestehenden Richtlinien in Moss ab und definiert Freigabestufen noch detaillierter. Schon zuvor gab es die Möglichkeit, mehrere Rollen und Personen für einzelne Freigabeschritte auszuwählen. Zusätzlich können nun auch einzelne Personen mit einer ausgewählten Rolle für eine Freigabe benannt werden. So können auch komplexe Genehmigungsstrukturen mit wenigen Klicks erstellt werden.

Buchhaltung: Verbesserungen und Neuheiten

Auch in der Buchhaltung gibt es neue Funktionen. Manuelle Aufgaben werden weiter automatisiert – und Prozesse noch einfacher.

Einfache Einrichtung per CSV-Datei

Unterkategorien, Kostenträger und Kreditoren können nun einfach per CSV-Vorlage importiert werden. Profi-Tipp: CSV-Dateien aus DATEV Kanzlei Rechnungswesen sind ebenfalls kompatibel. So wird die Einrichtung der Buchhaltung in Moss noch einfacher.

Anlegen von Kostenstellen

Um das Erstellen oder Importieren von Kostenstellen einfacher zu machen, muss nun kein Team mehr erstellt werden.

Neu: Automatisierung-Tab

Im Bereich Buchhaltung wurde ein neuer Menüpunkt hinzugefügt: Automatisierung. Dort können bereits Standard-Händlerregeln definiert werden. Dieser Bereich wird in der Zukunft von uns erweitert – Vorbeischauen lohnt sich also!

Weitere Verbesserungen

An diesen Verbesserungen hat unser Team ebenfalls gearbeitet:

Verbesserter Kartenbereich

Die Karten-Übersicht in der Moss App wurde neu gestaltet. Neben neuen Bereichen für eigene Karten sowie Team-Karten gibt es praktische neue Filter für mehr Übersicht.

Verbesserung bei der Anbindung von Geschäftskonten

Wir haben es noch einfacher gemacht, bestehende Geschäftskonten mit Moss zu verbinden. Neben einer überarbeiteten Oberfläche kann auch die entsprechende Filiale einer Bank ausgewählt werden.

Änderung der Logout-Zeit

Standardmäßig erfolgt ein Logout nun nach 30 statt wie bisher 15 inaktiven Minuten. Ebenfalls neu: Die Option, für die ausgewählte Sitzung acht Stunden lang eingeloggt zu bleiben.